Spielst du ab und zu ganz gerne Tic-Tac-Toe und findest es immer nervig, das Spielfeld sozusagen immer selbst kreieren zu müssen?

Dann könnte dieses Projekt etwas für dich sein. Es handelt sich dabei nämlich um ein einfaches konsolenbasiertes Tic-Tac-Toe-Spiel, das ich in C verfasst habe.

Alles, was du tun musst, ist also das Spiel auf GitHub herunterzuladen und anschließend die TicTacToe.exe auszuführen. Schon öffnet sich eine Konsole, du wirst aufgefordert deinen Spielernamen einzugeben und anschließend muss dein Gegner ebenfalls einen Namen eingeben und ihr könnt loslegen und gegeneinander Tic-Tac-Toe spielen!

Gegen einen Computergegner kannst du leider noch nicht spielen und auch eine grafische Oberfläche gibt es zurzeit nicht. Trotzdem: Auch ein simples textbasiertes Spiel kann durchaus Spaß machen.

Und wenn ihr mich fleißig unterstützt, gibt es in Zukunft ja vielleicht auch eine grafische Oberfläche oder zumindest einen Computergegner.

Wenn es dann um die Entwicklung der grafischen Oberfläche geht, bin ich mir allerdings noch nicht sicher, ob ich dann nicht lieber auf Java umsteige.

Wer also Java gut beherrscht, muss nicht zwingend traurig aus der Wäsche gucken. Im Gegenteil: Ich könnte mir gut vorstellen mehrere Versionen des Spiels zu entwickeln.

Folgende Versionen wären z.B. vorstellbar:

  • C (vermutlich eher textbasiert, aber dafür mit NPC)
  • Java (GUI sowie NPC)
  • JavaScript (webbasiert, GUI sowie NPC)

Bis ich die Weiterentwicklung meines Tic-Tac-Toe-Spiels allerdings wirklich zielgerichtet vorantreiben werde, dauert es vermutlich noch ein wenig. Das Projekt hat nämlich definitiv nicht meine höchste Priorität. Es ist schließlich ja auch nur ein kleines Spaßprojekt.

Wer trotzdem an der Mitwirkung oder allgemein am Werdegang des Spiels interessiert ist, sollte mal im GitHub-Repository vorbeischauen. Wie immer kann man mich auch gerne auf Twitter kontaktieren, wo es sicher auch das eine oder andere Update dazu geben wird. Dasselbe gilt selbstverständlich für meine Website jr-cologne.de. Ich könnte mir beispielsweise vorstellen, mein Vorgehen bei der Entwicklung des einfachen NPCs auf meinem Blog näher zu erläutern.